Fr

09

Okt

2015

"one social europe" meets "Spotlight Europe"

To see the english version click on "mehr lesen".


Vor über einem Jahr sind wir aufgebrochen. Doch unsere Erinnerungen bleiben natürlich!

Und auch das öffentliche Interesse an unserem Projekt ist nicht eingeschlafen. Auf Spotlight Europe könnt ihr ab heute den ersten Teil einer kleinen Beitragsreihe zu unserem Projekt lesen.

Viel Spaß!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

17

Jun

2015

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

To see the english version click on „mehr lesen“

 

Soviel zum Start der Reisesaison… Nach zwei missglückten Versuchen eine mehrtägige Tour in den Alpen zu wandern sind wir auf Grund eines Krankheitsfalls jetzt schon wieder daheim. Tja, so hatten wir uns das diesmal echt nicht vorgestellt!

 

Unser „Reisemobil im Kleinformat“ war direkt nach unserem Amsterdam-Ausflug schnellstens voll gepackt, nach der Ankunft in Österreich schulterten wir unsere (wirklich sehr schweren) Rucksäcke und los gings. Blöd nur, dass dann bei beiden Versuchen immer noch so viel Schnee lag, dass eine Mehrtagestour einfach unmöglich war.

 

Also Plan B (oder eigentlich schon C): Ferienwohnung und Tagestouren. Pustekuchen: 50% der Reisegruppe erkranken, das Wetter schlägt um – statt Sonnenschein plötzlich Dauerregen und Gewitter… Demnach haben wir unser Gefährt wieder beladen und sind zurück nach Köln gedüst.

 

Hier haben wir uns trotzdem heute an einer Aktion beteiligt, die ihr vielleicht schon kennt. Bei unserem Optiker gleich um die Ecke werden alte Brillen gesammelt. Diese werden aufbereitet und zum Beispiel in Entwicklungsländern verteilt um Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen das Sehen (wieder) zu erleichtern. Fragt doch auch bei eurem Optiker nach, ob er sich an diesem Projekt beteiligt. Wir hatten zu Hause sofort zwei Brillen rumliegen, die nun unterwegs zu ihrem neuen Besitzer sind!


Einige Bilder von unseren Tagen in den Bergen haben wir trotzdem unter "mehr lesen" für euch angehängt!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

08

Jun

2015

Spurensuche

To see the english version click on “mehr lesen”

 

Unsere Reisesaison beginnt in Amsterdam. Wir streifen durch die Stadt – auf den Spuren von Anne Frank. Zusammen mit der KjG Aachen und 21 weiteren jungen Erwachsenen haben wir unser langes Wochenende unter dieses Motto gestellt. Eine spannende Führung durch das jüdische Viertel und der Besuch des Anne-Frank-Hauses an der Prinsengracht sind definitiv die berührendsten Momente unseres Ausflugs.


Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass wir im Oktober Auschwitz und Birkenau besucht haben und diese Bilder immer noch sehr präsent sind, wird der Besuch in der Prinsengracht sehr bedrückend.


Persönlich berührt hat uns außerdem ein Gästebucheintrag im Verzetsmuseum. Ein vielleicht sechsjähriger Junge schreibt: „So etwas darf NIE WIEDER geschehen.“ An diesen simplen Satz schließen wir uns an – mehr bleibt kaum zu sagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

02

Jun

2015

Die Reisesaison beginnt!

To see the english version click on "mehr lesen".


Anfang Juni. Die Sonne kommt langsam raus und diese Woche soll es schon richtig schön werden.


Perfekte Voraussetzungen für den Start in die Reisesaison. Für euch – und für uns! Obwohl wir inzwischen ohne unseren Bulli unterwegs sein müssen, werden wir unseren Blog und unser Projekt ein wenig fortführen.


Eine lange Reise ist zur Zeit leider nicht drin – trotzdem wollen wir unterwegs für euch die Augen offen halten und euch weiterhin mit kleinen Artikeln auf dem Laufenden halten.


Übermorgen geht es los. Wohin wird noch nicht verraten, aber schaut doch bald nochmal rein! Wir freuen uns!

mehr lesen 0 Kommentare

Do

05

Mär

2015

Einladung!

Wir freuen uns, noch einmal die schönsten Augenblicke unserer Reise mit euch Revue passieren zu lassen! Kommt einfach vorbei und genießt mit uns die besonderen, lustigen, schönen und spannenden Momente. Wir blicken nochmal auf unsere Projektbesuche zurück und hoffen sehr, dass viele von euch dabei sein werden!

0 Kommentare

Mi

21

Jan

2015

Willkommen zu Hause!

To see the english version click on „mehr lesen“


Nach 17212km kamen wir gestern Mittag wieder am Dreiländereck in Vaals an. Hinter uns lagen 172 spannende Tage – Tage voller wunderschöner Momente, voller Augenblicke, die wir nicht vergessen wollen.


Wir freuen uns, dass ihr uns so fleißig gefolgt seid. Uns hat es Spaß gemacht, euch immer wieder mit neuen Fotos, Berichten und Eindrücken zu verwöhnen. Wir hoffen ihr hattet genauso viel Freude daran, wie wir. Oft haben wir überlegt – welchen der vielen Momente sollen wir heute mit euch teilen? Welche der fast 4000 Fotos müsst ihr unbedingt sehen? Sich zu entscheiden war nicht immer einfach, aber am Ende waren wir immer sehr zufrieden.


Den ersten Abend nach unserer Ankunft haben wir mit unseren Familien verbracht, Anekdoten ausgetauscht, Fotos fürs Fotoalbum ausgesucht, es uns einfach gut gehen lassen.


An dieser Stelle liegt uns noch eine Sache besonders am Herzen: wir möchten jedem, der zum Gelingen unserer Reise beigetragen hat danken! Besonderer Danke an unsere Freunde und Familien und an Andy, ohne den wir nicht zu one social europe aufgebrochen wären.


Dieser Blogeintrag wird vorerst der letzte sein – zum Abschied schaut doch nochmal unsere 360°-Galerie, unsere verschiedenen Fotogalerien oder unsere Reiseroute an.


Vielen Dank für alles,

Vicky und Felix

mehr lesen 2 Kommentare

Mo

19

Jan

2015

Die (fast) letzten Fotos // The (almost) last photos

Wir sind fast zu Hause angekommen und haben daher für euch heute zum einen das letzte reguläre 360°-Foto hochgeladen und außerdem die BeNeLux-Galerie nochmal aufgefrischt.


//


We're almost at home and therefore have uploaded for you today on the one hand, the last regular 360 ° photo and on the other hand refreshed the BeNeLux gallery.

1 Kommentare

So

18

Jan

2015

Die Katholische junge Gemeinde, Diözesanverband Aachen

To see the english version click on "mehr lesen".

Um den kompletten Artikel zu lesen, bitte auf "mehr lesen" klicken.


Die Katholische junge Gemeinde (KjG) ist ein deutschlandweit organisierter demokratischer Jugendverband. Wir selbst sind Mitglieder im Diözesanverband Aachen und dort arbeiten wir in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich mit.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

16

Jan

2015

10 Dinge...

…die wir vermissen werden


1.          die große Freiheit der letzten Monate

2.        jeden Morgen neu zu entscheiden und in den Tag hineinzuleben

3.         die wunderschönen Natureindrücke und die viele frische Luft

4.        die spannenden Begegnungen mit vielen lieben Menschen


…auf die wir uns freuen


5.         unsere Familien und Freunde (und natürlich auf Tom J )

6.         mehr trockener Lebensraum

7.         etwas mehr Platz als in der Zentrale

8.         Kontinuität im Alltag


…die wir uns bewahren möchten


9.         die kleinen Momente, die das Leben lebenswert machen

10.    genießen, egal wie es kommt

 

To see the english version click on „mehr lesen“

mehr lesen 0 Kommentare

Do

15

Jan

2015

Mit Solarstrom um die Kurve

To see the english version click on “mehr lesen”


Du steigst ein. Schließt die Türen. Drückst auf „Start“ und hörst – nichts. Du umfasst das Lenkrad, stellst den Hebel auf „Drive“. Dann löst du die Handbremse und rollst langsam vom Hof. Du tippst aufs Gas und wirst in den Sitz gedrückt. Du hörst – nichts. Das ist Elektroauto fahren.


Seit 16 308km (zu verfolgen in unserer Reiseroute und in der Bildergalerie 360° Europa) sind wir mit unserer Zentrale unterwegs. Da hört sich das Autofahren etwas anders an: Langsam ruckelt der Wagen los, das Gas nur antippen reicht hier nicht und bergauf dauert’s schonmal was länger. Wer sich unterhalten will, der spricht spätestens ab 70km/h wesentlich lauter.


Wir konnten heute den Renault Zoe testen. Einen kleinen Elektrowagen, der seinen Strom aus Solarenergie bezieht. (Das Hotel, welches uns den Wagen angeboten hat produziert die Energie auf dem eigenen Dach!). Diese Variante des umweltfreundlicheren Fahrens wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und los ging’s mit unserer Probefahrt.


Zuerst wird also der Chip der als Schlüssel dient eingesteckt. Dann starten wir Zoe. Das Einlegen von Gängen und das Schalten entfällt, man sitzt gemütlich, auch mit über 1,90m, und selbst auf der Rückbank kann man bequem Platz nehmen. Zoe ist fast komplett aufgeladen und gibt uns eine Reichweite von 121km vor. Beim Bremsen können wir jedoch die Energierückgewinnung nutzen und machen uns so wenig Sorgen, dass wir als ungeübte Fahrer vielleicht irgendwo liegen bleiben.


Die Kurvenlage ist ungewohnt gut, das Fahrgefühl ist wie bei einem „normalen“ Auto – nur die Beschleunigung ist überraschend stark. Das Elektroauto macht uns richtig Spaß und wir können uns gut vorstellen, dass wir vielleicht demnächst im Elektroauto unterwegs sind. Klar, an den Kultfaktor der Zentrale reicht Zoe nicht heran, aber für die Stadt – und dafür ist der kleine Renault gemacht – ist dieser Wagen ideal.


Wer sich ein Bild von unserem Ausflug machen will, schaut einfach in unsere Bildergalerie unter „mehr lesen“.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Jan

2015

Jeder Morgen ein neuer Tag

To see the english version click on „mehr lesen“.


Über den Bergen wagt sich ein dunstiger Schleier Morgenlicht hervor. Schwach beleuchtet er die verschneiten Tannenspitzen, die zwischen den Wolken hervorstechen. Wir betrachten den neuen Tag und warten, was er bringen wird. Welches Wetter, welche Stimmung, welche Erlebnisse?


Jeder Morgen bedeutet, dass ein weiterer Tag unserer Reise vorüber ist. Mit jeder Dämmerung nähern wir uns unserer Ankunft am Dreiländereck, wo unsere Reise am 2. August begann.


Und nicht nur am Verstreichen der Tage im Kalender merken wir, dass sich etwas ändert. Wir merken es daran, wie wichtig jeder einzelne Tag wird. Die letzten Monate lebten wir oft in den Tag hinein, jetzt planen wir wieder mehr.


Wie schnell ein halbes Jahr vergangen ist – und wie wenig Zeit werden wir haben, uns wieder einzuleben, bevor weitere spannende Momente auf uns zukommen. Job(suche), eventuell ein Umzug, uns wieder einleben im Alltag zu Hause. All das steht uns bevor und wir hoffen, dass wir uns einiges von dem bewahren werden, was wir unterwegs gelernt haben.


Nun geht es auf jeden Fall in die letzte Woche von one social europe. Wir freuen uns, wenn ihr uns auch für die letzten Tage noch folgt!

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

12

Jan

2015

Update

To see the english version click on “mehr lesen”

 

Wir möchten gerne unseren Blogeintrag vom 09.01.2015 updaten:

 

Die mit Abstand besten Käsespätzle, die wir auf der Reise gegessen haben gab es heute auf der Sulztalalm. Ein großes Lob an die Köchin dieser käsigen Köstlichkeit und vielen Dank an das freundliche Hüttenteam. Es war schön bei euch!

mehr lesen 0 Kommentare

So

11

Jan

2015

(Mit)Rei(s)sende Geschichten

To see the english version click on "mehr lesen"


Mit dem Onlineportal Bookcrossers werden Bücher getauscht und verschenkt. Du liest ein Buch, registrierst es im Portal und lässt es dann einfach irgendwo liegen. Im Lokal, im Zug, im Skilift oder im Supermarkt. Auch in unserem eigenen Hausflur habe ich schon einige Male ein Buch aufgenommen, gelesen und wieder freigelassen.


Aber auch wenn unsere Welt immer mobiler und vernetzter wird, braucht man zum Tauschen und Verschenken nicht unbedingt eine Online-Registrierung, ein Smartphone oder eine Emailadresse. Vielmehr sollte man sich zurück besinnen auf ursprüngliche Werte. Einfach etwas geben, nicht nur zu Weihnachten. Nicht immer alles besitzen müssen.


Auf unserer Reise haben wir immer wieder Bücher (aus)getauscht. Zum Beispiel auf dem schwedischen Campingplatz in Pinnarp, auf dem Stellplatz in Inzell in Deutschland, in unserer Ferienwohnung in Seefeld – und an vielen anderen Orten der Reise. Und weil wir trotzdem neugierig waren, ob unsere Bücher weiterreisen, haben wir jeweils eine Postkarte hineingelegt. Mal schauen, ob wir nochmal etwas hören…

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

09

Jan

2015

Köstlich, köstlicher…

…Österreich. Wir verbringen gerade so viel Zeit in diesem wunderschönen Land. Wir lieben die Berge, den Schnee, die Menschen – und die Küche!


Wenn wir nicht aufpassen, kommen wir kugelrund zurück… Zwar ist die Auswahl an vegetarischen Gerichten hier meist begrenzt, dafür können wir aber trotzdem nicht genug kriegen von Käsespätzle, Kaspressknödeln, Backerbsen, Germknödeln, Kaiserschmarrn, Spinat- oder Semmelknödeln, Apfelstrudel, Palatschinken… Okay, vielleicht ist die Auswahl doch ziemlich groß J


Da wir die Feiertage in Seefeld in Tirol verbracht haben, haben wir dort eine Menge Lokale getestet. Für euren nächsten Urlaub gibt’s nun ein paar Tipps für Lokale mit leckerer (vegetarischer) Auswahl:


In der Triendlsäge, etwas abseits am Waldrand gelegen, gibt es leckere große Spinatkäseknödel in uriger Atmosphäre. Eine tolle Dessertvariation für zwei könnt ihr in der Südtiroler Stube genießen. Euch erwartet ein fünfstöckiger Turm gefüllt mit Apfelstrudel, Sachertorte und wechselnden Ideen des Küchenchefs. Germknödel sind nicht immer so einfach zu bekommen, einen leckeren Knödel mit Vanillesauce und Mohn könnt ihr aber auf der Sonnenalm bestellen (am besten zu Fuß hochwandern und dann auf der Sonnenterasse das Panorama genießen oder eine kurze Skipause einlegen). Platz 1 für den Kaiserschmarrn teilen sich die Triendlsäge (lecker, mit Äpfeln) und die Wildmoosalm (große Portion mit extra Puderzucker).


Und dann – die Königsdiziplin: Käsespätzle! Die dürfen für uns nämlich in keinem Österreich-Urlaub fehlen. Wo es die besten gibt, ist dabei gar nicht so einfach. Am besten probiert ihr euch durch. Unsere Favoriten sind allerdings die Wildmossalm und die Südtiroler Stube.


…wir gehen dann jetzt mal Sport machen. Kalorien abtrainieren…

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

05

Jan

2015

Bilder der vergangenen Tage // Pictures of the past few days

Die Feiertage haben wir sehr ruhig verbracht und es sind nur wenige Fotos entstanden. Trotzdem haben wir euch einige in die Bildergalerie "Österreich" hochgeladen.


//


We sepnt the holidays very quiet and only a few photos were taken. Nevertheless, we uploaded a few in the gallery "Austria".

0 Kommentare

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.
Impressum | Liefer- und Zahlungsbedingungen | Datenschutz | Sitemap
Copyright by one-social-europe.com